Die Webseite für Gewässerwarte von Gewässerwarten.
Praxistipps, Testberichte und Neuigkeiten für die Gewässerunterhaltung.

Konditionsfaktor berechnen

Mit Hilfe der Fulton’schen Formel lässt sich der Konditionsfaktor eines Fisches berechnen. Der K-Faktor gibt Aufschluss über dessen körperlichen Zustand: Liegt er unter dem Richtwert, spricht dies tendenziell für eine Unterernährung und umgekehrt für „Überernährung“.

Wichtig: Der Konditionsfaktor gibt nur einen Anhaltspunkt über das physische Befinden eines Fischs.

Mehr zum Thema Konditionsfaktor findet ihr im Artikel Konditionsfaktor bestimmen.

Hier könnt ihr den Konditionsfaktor berechnen:

Kommentare

  1. Holger Berge meint:

    K-Faktoren sind von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich zu bewerten. Interessant wäre auch der K-Faktor bei Meerfischen.

    Gruß
    H. Berge

    • Gewässerwart meint:

      Hallo Herr Berge,

      Danke für den Hinweis. Ich habe noch einen Link zur Herkunft und Interpretation des K-Faktors ergänzt.

      Der Konditionsfaktor von Meeresfischen ist für Gewässerwarte eher uninteressant, deshalb sind sie hier nicht aufgeführt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*