Die Webseite für Gewässerwarte von Gewässerwarten.
Praxistipps, Testberichte und Neuigkeiten für die Gewässerunterhaltung.

Rot-braune Algenblüte untersucht

Rot-braune Algenblüte untersucht

Vor einigen Woche wurde im Gewässerwart-Forum nach der Ursache für eine rot-braune, schlierige Verfärbung in einem kleinen Angelteich geforscht. Leider ohne verwertbares Ergebnis, denn auch bei uns im Vereinsgewässer trat und tritt nun die selbe Wassertrübung auf – eindeutig erkennbar an den braunen Wolken an der Wasseroberfläche.

Untersuchung

Um der Sache auf den Grund zu gehen, schnappten wir uns ein Boot und fuhren die braunen Bereiche mit möglichst wenig Verwirbelung an, um dort Wasserproben zu ziehen. Schon in der Flasche zeigten sich bräunlich, kugelförmige Schwebstoffe, die fast wie winzig kleine Fischeier aussahen. Wir mussten den Verursacher der Eintrübung also in der Flasche haben.

Eine exakte Bestimmung mit dem bloßen Auge war nicht ausreichend und so kam das Mikroskop zum Einsatz. Da die Schwebstoffe relativ groß waren, konnte man bereits bei geringen Vergrößerungsstufen kleine Kugeln erkennen, die mit etlichen Stöpseln übersät waren. Einige der Kugeln waren aufgerissen bzw. aufgeplatzt. Andere hingegen waren geschlossen und trugen weitere kleine Kügelchen in sich.

rote Algen - Volvox

Ergebnis

Die Vermutung einer Algenblüte bestätigte sich. Mit dem Bestimmungsbuch Das Leben im Wassertropfen waren die Lebewesen schnell erkannt: Es handelt sich um Grünalgen der Gattung Volvox (Volvocaceae). Diese Algenart wird in Wikipedia unter anderem wie folgt beschrieben:

Die Gattung kommt in Süßwasser in stehenden, bevorzugt in eutrophen Gewässern vor. Insbesondere besitzen alle Arten einen sehr hohen Phosphatbedarf.

Diese Angabe deckt sich mit den in diesem Monat deutlich erhöhten Phophatwerten, die wir bei unserer monatlichen Messung feststellen konnten. Auch weitere Merkmale aus dem Artikel stimmen überein. Letzten Endes ist das vermehrte Aufkommen dieser Algenart ein weiteres Indiz für die wohl sehr schnell voranschreitende Eutrophierung des Teiches.

Über Niklas


Gewässerwart im Angelverein seit 2010, Vorsitzender eines Gewässerschutz Vereins und Gründer des Gewässerwart Blogs. Begeisterter Skandinavien-Fahrer, Angler und Medieninformatiker.

Kommentare

  1. Moin moin, das Problem kommt mir bekannt vor.
    Was unternehmt ihr gegen die Volvox Algen ?

    • Gewässerwart meint:

      Hi Ole,

      direkt wird man daran nichts ändern können. Ich denke, das Vorkommen ist auch nicht schlimm, aber ein Anzeichen dafür, dass hohe Nährstoffwerte vorliegen und das ganze eine grundlegende Ursache hat.

Deine Meinung ist uns wichtig

*