Die Webseite für Gewässerwarte von Gewässerwarten.
Praxistipps, Testberichte und Neuigkeiten für die Gewässerunterhaltung.

Forschungsprojekt Besatzfisch

Forschungsprojekt Besatzfisch

Auf der Suche nach Praxistipps zum Fischbesatz, stieß ich auf die Webseite des Forschungsprojektes Besatzfisch: www.besatz-fisch.de. Dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt befasst sich mit der angelfischereilichen Nutzung unserer Gewässer und untersucht speziell die traditionell durchgeführten Besatzmaßnahmen der Angelvereine. Neben naturwissenschaftlichen Aspekten, wie der Herkunft von Besatzfischen oder den Auswirkungen durch die Freizeit-Angelei auf den Fischbestand, werden auch sozialwissenschaftliche Zusammenhänge erforscht. Beispielsweise sollen umfassende Fragebögen Aufschluss über die soziale Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements deutscher Angelvereine geben, die an 2200 zufällig ausgewählte […]

Kritischer Beitrag zur Wasserkraft

Kritischer Beitrag zur Wasserkraft

Nachdem die deutsche Regierung im Eiltempo die atomare Energiegewinnung abgeschafft hat und nun wild mit Fördergeldern für den Ausbau erneuerbarer Energiequellen um sich wirft, ist es an der Zeit einen konkreten, zielführenden Masterplan zur Steuerung der Stromerzeugung zu entwickeln. Da es diesen aber bisher nicht gibt, werden Energiegewinnungsformen bezuschusst, die beim näheren Hinsehen völlig absurd wirken. Ob sinnvoll oder nicht, der selbstverliehene Stempel ökoligischer Verträglichkeit sieht eben für Geber und Nehmer der Finanzhilfe nach außen immer gut aus. Folgender Beitrag […]

Altersbestimmung bei Fischen - Schuppen

Altersbestimmung bei Fischen - Schuppen

Präparation Zur Altersbestimmung bei Fischen mittels Schuppen eignen sich vor allem großschuppige Fische, wie die meisten Karpfenartigen. Dazu entnimmt man die größten Schuppen am Körper, die sich entlang bzw. oberhalb der Seitenlinie befinden. Um bessere Chancen auf gut erkennbare Jahresringe zu haben, sollten möglichst viele Schuppen gesammelt und unbrauchbare später aussortiert werden. Für Fische ohne oder nur mit kleinen Schuppen eignen sich die Otolithen zur Altersbestimmung. Vor der Altersbestimmung müssen die Schuppen zunächst gesäubert werden, da sich Schleim, Algen und andere Verunreinigungen auf den Schuppen sammeln. […]

Das Alter von Fischen

Das Alter von Fischen

Die Theorie Fische wachsen schubweise nach einem Kalt-Warm-Rhythmus. Im Sommer mehr, im Winter weniger. Dies liegt an deren wechselwarmen Körpertemperatur und am reichhaltigen Futterangebot im Sommer. Im Winter reduzieren sie ihren Stoffwechsel und wachsen dadurch wesentlich langsamer. Analog wachsen auch deren Hartstrukturen (Schuppen, Gräten etc.) in diesen Schüben mit. Hierbei entstehen verknöcherte Ringstrukturen in den Hartstrukturen, die sich optisch in Sommer- und Winterzeit unterscheiden lassen: schmale Winterringe mit hoher Gewebedichte und breite Sommerringe mit geringer Gewebedichte. Anatomische Altersbestimmung Der Aufbau […]

Konditionsfaktor bestimmen

Konditionsfaktor bestimmen
Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /homepages/36/d242434825/htdocs/gewaesserwart/wp-content/plugins/latex/latex.php on line 91

Warning: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead in /homepages/36/d242434825/htdocs/gewaesserwart/wp-content/plugins/latex/latex.php on line 92

Der Konditionsfaktor (auch Korpulenzfaktor oder K-Faktor) gibt einen groben Anhaltspunkt über das physische Befinden eines Fischs. Der ermittelte Wert ist ein grober Richtwert und zeigt, welche Kondition ein Fisch im Vergleich zu einem Artgenossen aufweist, der unter nahezu idealen Lebens- und Wachstumsbedingungen aufgewachsen ist. Um den K-Faktor auszurechnen wird zunächst die Körperlänge und das Gewicht des Fischs bestimmt und anschließend in die Fulton’sche Formel eingesetzt: Der daraus resultierende Konditionsfaktor wird mit vordefinierten Richtwerten aus der Literatur verglichen. Liegt der ermittelte Wert unterhalb des Richtwerts ist der Fisch tendenziell […]

Durchführung einer Gewässeruntersuchung

Durchführung einer Gewässeruntersuchung

Zwar schon etwas älter, aber dieses Video zeigt den Ablauf einer Gewässeruntersuchung mit der chemischen und biologischen Beurteilung eines Fließgewässers. Gerade für Neulinge im Amt des Gewässerwarts vermittelt es eine erste Vorstellung über die Teilaufgabe der Gewässerüberwachung.

Pflanzen und ihre Bedeutung für Fließgewässer - Praxistipps

Pflanzen und ihre Bedeutung für Fließgewässer - Praxistipps

Die Broschüre Pflanzen und ihre Bedeutung für Fließgewässer – Praxistipps wurde von Ludwig Tent ins Deutsche übersetzt und glänzt durch seine Praxisnähe. Neben der Anleitung zur schonenden Wasserpflanzen- und Ufermahd erläutern bebilderte Steckbriefe von insgesamt 17 Wasser- und Uferpflanzen, deren besondere Merkmale und Eigenschaften. Die Kurzbeschreibungen der Gewächse gehen folgenden Fragen nach: Woran erkennt man sie? Wie sieht sie im Winter aus? Wo tritt sie auf? Wie reagiert sie auf Pflanzenmahd? Bedeutung für den Gewässerlebensraum Buchdaten Seitenzahl: 52 Seiten Verlag: ad fontes Autor: […]

Bessere Bäche - Praxistipps

Bessere Bäche - Praxistipps

Die Broschüre Bessere Bäche – Praxistipps ist ein hervorragender Leitfaden für Praktiker, die öden und kanalisierten Bächen neues Leben einhauchen möchten. Von Ludwig Tent aus dem Dänischen übersetzt, schildert die Broschüre in kurzen, bebilderten Anleitung, wie beispielsweise Laichbänke, Viehtränken oder Sandfänge korrekt angelegt werden. Umfangreiches Fachwissen wird dabei nicht vorausgesetzt. Die Praxistipps sind für jedermann verständlich geschrieben und orientieren sich an vier Leitfragen: Wozu? – Ziel der Maßnahme Wo? – Durchführungsort Wie? – Vorgehensweise Was braucht man dazu? – Materialien […]

Die Überfischung der Meere

Die Überfischung der Meere

Auf sehr anschauliche und prägnante Weise zeigt das Kurz-Video „Die Überfischung der Meere“, welche Dimensionen der Fischfang in unseren Meeren bereits angenommen hat und das Alternativen, wie Aquakulturen, mehr Verkaufsargumente als Lösungsansätze sind. Auf diese Missstände wird zwar an vielen Stellen immer wieder hingewiesen, doch scheinen die Informationen noch nicht in den Köpfen der Verbraucher angekommen zu sein.

Formulare für Fangstatistik

Formulare für Fangstatistik

Ein Bestandteil der Bestandsüberwachung eines Gewässers ist die Datenerhebung mittels Fangstatistik. Vorgefertigte Formulare für die Erfassung werden an dieser Stelle zum Download zur Verfügung gestellt. Download-Link: Formular-Sammlung