Die Webseite für Gewässerwarte von Gewässerwarten.
Praxistipps, Testberichte und Neuigkeiten für die Gewässerunterhaltung.

Die chemische Gewässeruntersuchung

Die chemische Gewässeruntersuchung

An dieser Stelle werden die Einsatzzwecke der chemischen Gewässeruntersuchung zusammengefasst und aufgezeigt, wie die Datenerhebung sinnvoll und effizient eingesetzt werden kann. Meist sind diese Messungen zeitintensiv und erfordern vom Gewässerwart eine grundlegende Planung. Klare Zielsetzungen sind unverzichtbar, denn wer hier planlos misst, investiert viel Zeit, erhält aber nur bedingt belastbare Ergebnisse. In der Praxis kann man zwei Vorgehen unterscheiden, die kombiniert eingesetzt werden. Zum einen die regelmäßige Überwachung und Dokumentation des Gewässerzustands. Zum anderen ergänzende Einzelmessungen, die situationsabhängig eingesetzt werden. 1. Überwachung & […]

Nutzfische und Krebse - Lebensraum, Erkrankungen und Therapie

Nutzfische und Krebse - Lebensraum, Erkrankungen und Therapie

Dr. Werner H. Baur, Dr. Grit Bräuer und Dr. Jörg Rapp haben mit dem Buch Nutzfische und Krebse – Lebensraum, Erkrankungen und Therapie ein hervorragendes Nachschlagewerk für Gewässerwarte veröffentlicht. Buchdaten Gebundene Ausgabe: 254 Seiten Verlag: Parey Bei Mvs; Auflage: 3., vollständig überarbeitete Auflage. (11. August 2010) ISBN-10: 3830411308 ISBN-13: 978-3830411307 Größe: 24,6 x 17,8 x 1,5 cm Preis: 49,95€ Inhalt Ein Blick in den Klappentext gibt einen guten Einblick ins Buch. Die Zielgruppe wird definiert und die Inhalte zusammengefasst: Nutzfische und Krebse artgerecht halten, ihre […]

Grundlagen der Zugnetzfischerei

Grundlagen der Zugnetzfischerei

Bei der Zugnetzfischerei in Binnengewässern wird ein Zugnetz zum Fang von ganzen Fischschwärmen eingesetzt. Dabei ist das Netzgeflecht zwischen einer Schwimmleine an der Wasseroberfläche (Oberleine) und einer Sinkschnur am Gewässergrund (Unterleine) befestigt. Die Montage wird zunächst in tieferen Wasserbereichen ausgelegt und anschließend bis zum Ufer herangezogen. Durch das Einholen werden die Fische immer weiter zusammengetrieben  und können schließlich am Ufer entnommen werden. Als Gewässerwart kann man sich diese Technik zur Bestandskontrolle oder -regulierung zu nutze machen. Beste Zeiten sind Frühjahr und Herbst, […]

Neues Layout, neue Rubriken und Gravatar

Neues Layout, neue Rubriken und Gravatar

Nach gut einem Jahr Laufzeit mit dem alten Design war es Zeit für ein Layout-Update. Kurz vor dem Jahreswechsel haben wir uns also dafür entschlossen ein neues Theme einzusetzen und den Seitenaufbau etwas umzustrukturieren. Bessere Lesbarkeit & Übersicht Besonders Lesbarkeit und Übersicht sollten sich verbessern. Gerade weil größere Monitor-Abmessungen zur Regel werden, bauen wir jetzt auf ein breites Layout mit größerer Serifen-Schrift. Für die Lesbarkeit auf kleinen Bildschirmen von mobilen Geräten gab es zwar schon eine Lösung, doch diese entsprach […]

Greisinger GOX 20 - Sauerstoffmessgerät

Greisinger GOX 20 - Sauerstoffmessgerät

Das Greisinger GOX 20 ist ein digitales Sauerstoff- und Temperaturmessgerät für gelösten Sauerstoff in Flüssigkeiten. Aufgrund der relativ niedrigen Anschaffungskosten im Vergleich zu anderen Handmessgeräten, ist es für Gewässerwarte eine kostengünstige Alternative. Doch kann es sich in der Praxis bewähren? Wir haben es getestet. Produktinformationen Parameter Sauerstoff Temperatur Messbereiche 0,0 – 20,0 mg/l 0,0 – 40,0 °C Genauigkeit (bei Nenntemperatur 25°C) ± 1 Digit ± 2% v.Messwert ± 0,2 mg/l ± 0,3°C (im Bereich 0-30°C) Auflösung 0.1 mg/l 0,1 °C Allgemein Elektrode […]

Maifischzucht in Aßlar

Maifischzucht in Aßlar

Im November diesen Jahres stand ein Besuch der Maifischzucht in Aßlar an, der vom VHF im Rahmen des Herbstseminars für Gewässerwarte organisiert wurde. Zunächst berichtete Dr. Andreas Scharbert – Koordinator des Maifischprojekts – in einem interessanten Vortrag von der Biologie des Maifischs und den Fortschritten der Maifischzucht. Das aktuelle Zuchtprojekt nennt sich LIFE+ Projekt Alosa alosa und dient zum Schutz und zur Wiederherstellung der Bestände des Maifischs in den Einzugsgebieten des Rheins und der Gironde. Auszüge aus dem Vortrag Da die Präsentation ziemlich […]

Gewässerwart werden - Ausbildung nötig?

Muss man vor der Wahl zum Gewässerwart eine bestimmte Prüfung oder Ausbildung absolvieren? Obwohl man es vielleicht im burökratisch geprägten Deutschland erwarten würde, ist es keine Pflicht. Jedes Vereinsmitglied kann sich ohne Vorkenntnisse zur Wahl aufstellen lassen. Es entscheidet allein die Mitgliederversammlung, wer Gewässerwart wird. Ausbildung trotzdem notwendig An dieser Stelle sei vor der Annahme gewarnt, komplett ohne Ausbildung auskommen zu können. Mindestens die Grundlagen-Seminare sollte jeder Gewässerwart besucht haben. Diese werden von diversen Fischerei-Verbänden oder staatlichen Fischereischulen meist im […]

Hanna pHep 5 (HI 98128) - pH/Temperatur-Tester

Hanna pHep 5 (HI 98128) - pH/Temperatur-Tester

Gewässerwart-Kollege Mattes – Mitgründer des Gewässerwart-Forums – hat den digitalen pH- und Temperatur-Tester Hanna pHep 5 (HI 98128) einer ersten Prüfung unterzogen und schildert hier seine Erfahrungen. Produktinformationen Zunächst die technischen Details: Messbereich pH -2,00 bis 16,00 Messbereich Temperatur 0,0 – 60,0°C Genauigkeit pH ± 0,05 pH Genauigkeit T° ± 0,5 °C Kalibrierung Automatisch in 1 oder 2 Punkten mit 2 Reihen gespeicherter Puffer Temperaturkompensation Automatisch Stromversorgung 4 x 1.5 V / ca. 300 Betriebsstunden Abschaltautomatik nach 8 Min. Inaktivität […]

Wasserkraftwerke töten Aale

Wasserkraftwerke töten Aale

Der Begriff Erneuerbare Energien ist aktuell in aller Munde. Energieerzeuger werben mit sauberer und „grüner“ Energie. Besonders die Wasserkraft, die einen Hauptanteil des regenerativen Strommixes in Deutschland ausmacht, steht hier im Fokus. Doch ganz so ökologisch, wie es die Konzerne propagieren, ist diese Energiegewinnungsform dann doch wieder nicht. Wirft man erst mal einen Blick unter die Wasseroberfläche wird ein Hauptprobleme schnell klar: Viele Tierarten werden durch die Querbauwerke in ihrem Wanderverhalten eingeschränkt. Ausgleichende Aufstiegsmöglichkeiten werden oft durch sogenannte Fischtreppen suggeriert, […]

Laichzeiten der deutschen Süßwasserfische

Laichzeiten der deutschen Süßwasserfische

Die Laichzeiten unserer Süßwasserfische unterscheiden sich zum Teil sehr stark und können in zwei Gruppen eingeteilt werden: Die Sommerlaicher bevorzugen die wärmeren Monate des Jahres und sind meist Krautlaicher. Hierzu zählen beispielsweise die meisten Karpfenartigen, Barschartigen und der Hecht. Die Winterlaicher verrichten ihr Laichgeschäft in den kalten Monaten des Jahres. Ihre Eier benötigen kaltes Wasser und meist kiesigen Grund, um sich entwickeln zu können. In erster Linie sind dies die Salmoniden. Laichzeiten im Überblick Die folgende Liste zeigt die Laichzeiten […]