Die Webseite für Gewässerwarte von Gewässerwarten.
Praxistipps, Testberichte und Neuigkeiten für die Gewässerunterhaltung.

Kiesdepot zeigt erste Erfolge

Kiesdepot zeigt erste Erfolge

Mit etwas Verzögerung möchte ich euch über die sehr erfreuliche Entwicklung unseres erstmalig angelegten Kiesdepots informieren. Im Bericht Kiesdepots anlegen habe ich euch bereits beschrieben, wie ihr mit wenig Aufwand an einem begradigten Fluss kleine Kiesbänke als vorübergehende Laichhilfe anlegen könnt. An diesem exemplarisch vorgestellten Kiesdepot hat sich zwischenzeitlich vieles getan, was in diesem Artikel chronologisch zusammengefasst wird.

14.12.2013 – Erste Kieslieferung

Kiesdepot - Erste Fuhre (9t)

Im Dezember 2013 bauten wir die erste Fuhre mit etwa 9t Kies ein. Zwar befand sich der Zeitpunkt bereits mitten in der Salmoniden Laichzeit, doch konnten wir diesen Aspekt aufgrund eines fehlenden Salmonidenvorkommens vernachlässigen. Der Kieshaufen sieht nach dem Einbau noch recht unspektakulär und relativ klein aus.

28.12.2013 – Erste kleine Hochwasser

Kiesdepot - Hochwasser

Die ersten kleineren Hochwasser laufen über das Kiesdepot und fangen an den Kies abzugraben.

01.02.2014 – Zweite Kieslieferung

Kiesdepot - 22t nach zweiter Lieferung

Da sich der Kies schneller verteilte als von uns erwartet, füllen wir das Kiesdepot mit ca. 13t Kies weiter auf. Insgesamt liegen an dieser Stelle nun etwa 22t Geschiebe bereit.

09.03.2014 – Kiesbank formt sich aus

Kiesdepot - Kiesbank formt sich

Schon nach wenigen Tagen/Wochen verteilt sich der Kies sehr gut. Die Wassertiefe nimmt im Uferbereich immer mehr ab, es bilden sich kleine Flachwasserzonen und neue Strömungsverhältnisse. Das Kiesdepot ist zwar noch zu erkennen, verschwindet aber immer mehr im Gewässer.

26.04.2014 – Biologische Untersuchung

Auch die Ergebnisse der Biologischen Gewässeruntersuchung zeigen eine Verbesserung des Lebensraums an. Im direkten Vergleich der beiden Ufer weist die kiesige Seite deutlich mehr Kleinstlebewesen auf. Insgesamt finden wir im Kies auch mehr Indikatoren für eine hohe Gewässergüte.

20.05.2014 – Barben laichen ab

Mit Beginn des Sommers schmiegt sich der Kies immer besser ins landschaftliche Bild ein. In den vergangenen Tagen laichten bereits verschiedene Fischarten auf dem Kies ab. Dazu zählten etliche Rotaugen, Rotfedern, Döbel und sogar einige Elritzen. Doch der größte Erfolg stellt sich jetzt mit dem Fund einer Barbenlaichgrube ein.

Es funktioniert! 🙂

Barben-Laichgrube im Kies

Kiesbank - unterhalb Laichgrube

Kiesbank - oberhalb Laichgrube

 

Kiesbank - laichende RotaugenKiesbank - laichende Elritzen und Döbel

Über Niklas


Gewässerwart im Angelverein seit 2010, Vorsitzender eines Gewässerschutz Vereins und Gründer des Gewässerwart Blogs. Begeisterter Skandinavien-Fahrer, Angler und Medieninformatiker.

Kommentare

  1. Till P. meint:

    Moin Niklas,
    gibt es noch einen aktuellen Bericht zum Kiesdepot?
    Vor drei Jahren sah es auf jeden Fall schon gut aus und der Erfolg lässt sich auf den Bildern auch sehen.

Deine Meinung ist uns wichtig

*