Die Webseite für Gewässerwarte von Gewässerwarten.
Praxistipps, Testberichte und Neuigkeiten für die Gewässerunterhaltung.

Hanna Checktemp 1C - Pocket Thermometer

Hanna Checktemp 1C - Pocket Thermometer

Die Wassertemperatur darf bei der chemischen Gewässeruntersuchung nicht fehlen und muss bei jeder Probenahme überprüft werden. Diese Routine-Messung sollte daher schnell und exakt von Statten gehen, um effektiv arbeiten zu können. Im Gegensatz zu trägen Flüssigkeitsthermometern versprechen digitale Thermometer, wie das Hanna Checktemp 1C, genau diese Eigenschaften. Und genau dieses Messgerät nehmen wir hier genauer unter die Lupe.

Technischen Details

Zunächst die technischen Details aus der Produktbeschreibung der Hersteller-Webseite:

Typ HI 98509
Messbereich -50.0 bis 150.0 °C
Auflösung 0.1 °C
Genauigkeit ± 0.3 °C (-20.0 bis 90.0 °C), ± 0.5°C (außerhalb)
Sonde(n) fest: nichtrostender Stahl, 160 mm mit 1 m Kabel
Stromversorgung 1 x 1.5V / ca. 3000 Betriebsstunden
Maße 106 x 58 x 19 mm
Gewicht 80 g

Erster Eindruck vom Hanna Checktemp

Hanna Checktemp 1C

Hanna Checktemp 1C

Der Hersteller Hanna beschreibt das Checktemp 1C – das C steht für die Messung in Celsius – als kompakt und robust. Mit seinen Abmessungen von 106 x 58 x 19mm  und einem Gewicht von 80g ist es tatsächlich sehr handlich. Auch das Gehäuse wirkt widerstandsfähig, wobei man es durch das eher billig wirkende „Spielzeugplastik“ nicht als unverwüstlich bezeichnen kann. Aus Hüfthöhe sollte man das Thermometer sicherlich nicht zu oft fallen lassen.

Der Aufbau ist – wie zu erwarten – sehr simpel:

  • digitales Display
  • Einstichfühler mit 1m Kabel
  • Schalter für einen Kalibrierungstest
  • Ein-/Aus-Schalter
Hanna Checktemp 1C - Front

Hanna Checktemp 1C – Front

Die digitale LCD-Anzeige ist frontal angebracht, ausreichend groß und deutlich abzulesen. Seitlich befestigt ist das Messkabel mit dem Messfühler. Er ist handlich und punktgenau zu führen. Etwas Vorsicht ist geboten, denn der Fühlergriff ist nicht wasserdicht und darf nicht in die Messlösung eingetaucht werden. Für Tiefenprofile ist das Checktemp also ungeeignet.

Hanna Checktemp 1C - Rückseite

Hanna Checktemp 1C – Rückseite

Auf der Rückseite befinden sich zwei Schalter. Zum einen für einen Kalibrationstest, der den Kalibrierungszustand anzeigt und zum anderen der Einschalter des Geräts.

Hanna Checktemp 1C - Kabel

Hanna Checktemp 1C – Kabel

Zu bemängeln ist die seitliche Befestigung des Kabels am Gehäuse, denn das ist immer anfällig für Knicke im Kabel. „passt in jede Tasche“ – aber nicht unbeschadet in die Hosentasche.
Das Kabel an sich ist wirkt zusätzlich sehr steif und etwas widerspenstig.

Die Konzeption des Gehäuses scheint generell auf Rechtshänder ausgelegt zu sein, denn das Kabel tritt an der rechten Gehäuseseite aus. Für Linkshänder, die den Fühler mit der linken Hand führen, sicherlich eine störende Position.

Messgenauigkeit

Vergleich Hanna Checktemp 1C - Greisinger GOX20

Vergleich Hanna Checktemp 1C – Greisinger GOX20

Die Messgenauigkeit des Hanna Checktemp liegt laut Hersteller bei ±0,3°C  im Bereich von -20,0 bis 90,0°C. Angezeigt wird die Temperatur mit einer Nachkommastelle. Beides ist für Routine-Messungen am Gewässer als Richtwert durchaus ausreichend.

Da die Überprüfung der Messgenauigkeit nicht ohne geeichtes Referenzgerät möglich ist, haben wir zum Vergleich ein neues Greisinger GOX 20 dem Checktemp gegenübergestellt. Das GOX 20 ist eine Kombination aus Sauerstoffmessgerät und Thermometer. Es besitzt einen ähnlichen Messfehler (±0,3°C  bei 0,0 bis 30,0°C).

Bei mehreren parallelen Messung von etwa 10 Minuten unterschieden sich die Geräte letztlich um etwa 0,0-0,1°C, selten um 0,2°C.

Messgeschwindigkeit

Die Messgeschwindigkeit ist relativ hoch. Innerhalb weniger Sekunden pendelt sich die Anzeige auf den Messwert ein. Ein Temperaturunterschied von etwa 10°C wird in guten 20 Sekunden ausgemessen (siehe Video). Geringere Unterschiede werden schneller festgestellt. Auch hier haben wir das das Greisinger GOX 20 gegenübergestellt und mussten feststellen, dass das Hanna Checktemp wesentlich schneller reagiert.

Fazit

Die vom Hersteller angepriesene „Ausgezeichnete Preis/Leistung“ kann nur bedingt bestätigt werden. Letzten Endes bietet das Hanna Checktemp 1C tatsächlich nur das, was bei einem Preisniveau von 35-45€ zu erwarten ist. Es funktioniert mit guter Messgenauigkeit und -geschwindigkeit, der Aufbau und die verwendeten Materialien sind qualitativ noch akzeptabel. Schwachstellen, wie die Anbringung des Kabels, müssen bei diesem Preis verkraftet werden. „Made in Mauritius“ spricht hier wohl für sich.

In der Praxis ist das Gerät durchaus einsetzbar. Es ist handlich und liefert zügig gute Ergebnisse. Ausreichend für eine Kaufempfehlung bei kleinem Budget. Wer jedoch auf der Suche nach Qualität ist und/oder die Möglichkeit zur Erstellung von Tiefenprofilen haben möchte, muss in höheren Preisklassen suchen.

Über Niklas


Gewässerwart im Angelverein seit 2010, Vorsitzender eines Gewässerschutz Vereins und Gründer des Gewässerwart Blogs. Begeisterter Skandinavien-Fahrer, Angler und Medieninformatiker.

Deine Meinung ist uns wichtig

*